Chronik rechter Gewalt.

Rassistischer Angriff mit Metallstangen

Wie erst anlässlich des Gerichtsprozesses gegen den Täter am 29. März 2021 bekannt wurde, kam es am 13. Juni 2020 zu einem rassistisch motivierten Angriff auf eine Familie am Goldbergsee in Coburg. Nachdem die Familie eine Gruppe mehrerer Personen gebeten hatte ihre freilaufenden Hunde anzuleinen, beleidigte die Gruppe die Familie rassistisch und griff sie mit Metallstangen an. Ein Betroffener wurde mit einer Metallstange mehrfach geschlagen und erheblich verletzt.

Quelle: In Franken

Nachbar*innen rassistisch beleidigt

Am 28.02.2021 beleidigt ein Mann laut Angaben der Polizei seine Nachbar*innen massiv rassistisch und beschädigt ihren Briefkasten. Die eingesetzten Polizeibeamt*innen werden von dem Mann ebenfalls beschimpft, weshalb er kurzzeitig in Gewahrsam genommen wird.

Quelle: Allgäu Rechtsaußen

Demonstrations­beobachter wird bedroht

Nach einer Corona Demonstration, an der zahlreiche Neonazis teilnahmen, wird ein Demonstrationsbeobachter vom Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus in einem Telegramkanal bedroht und beschimpft. Persönlichen Daten werden ebenfalls veröffentlicht.

Quelle: Sat 1

Reichsbürgerin bedroht Nachbarin

Eine Reichsbürgerin bedroht eine Nachbarin nach einem Streit mit einem Messer und einem Pfefferspray. Sie verschanzt sich in der Wohnung und gibt gegenüber der anrückenden Polizei an, im Besitz von Waffen zu sein.

Quelle: Nordbayern