Chronik: Coburg

Angriff im Rahmen des Coburger Convent

Nach dem „Fackelzug“ im Rahmen des Coburger Convents wurde am 06.06.2022 eine junge Frau von einem Teilnehmer körperlich und verbal angegriffen. Sie wurde von dem Mann mit einem Regenschirm attackiert, als sie verbal in eine Auseinandersetzung eingriff, die sie zuvor beobachtet hatte. Er schubste sie zu Boden, schlug sie und beleidigte sie menschenfeindlich und sexistisch, im Beisein weiterer Männer. Die Betroffene erstattet Anzeige.

Bei der Anzeigeerstattung wurde der Betroffenen unterstellt, selbst zu der Eskalation beigetragen zu haben.

Quelle: Instagram, Zeitung und Betroffene

Rassistischer Angriff mit Metallstangen

Wie erst anlässlich des Gerichtsprozesses gegen den Täter am 29. März 2021 bekannt wurde, kam es am 13. Juni 2020 zu einem rassistisch motivierten Angriff auf eine Familie am Goldbergsee in Coburg. Nachdem die Familie eine Gruppe mehrerer Personen gebeten hatte ihre freilaufenden Hunde anzuleinen, beleidigte die Gruppe die Familie rassistisch und griff sie mit Metallstangen an. Ein Betroffener wurde mit einer Metallstange mehrfach geschlagen und erheblich verletzt.

Quelle: In Franken